Automobilslalom Bopfingen des MSC Aalen

Am Start Timo Weiß, der Sprecher erwähnte noch das Pech von vor 2 Jahren und drückte die Daumen für 5 schnelle Läufe auf der Bahn. Doch der Fluch von Bopfingen holte den Peugeotfahrer schnell ein. Eine ungewöhnliche Drifteinlage von Timo kurz nach dem Ziel des Trainingslaufes konnte schon nichts Gutes verheisen. Und so kam es auch. Minuten später stand der grüne Blitz wieder im Fahrerlager.
Diagnose, ein gelöster Kühlwasserstuzen des Ausgleichbehälters. So kam es auch zu dem ungewohnten Slidingeinlagen von Timo der auf seinem eigen Kühlwasser ausrutschte. Trotz der Miesere lies er mit einer viel versprechenden Trainingszeit kurz das mögliche Potential des Peugeot 205 Monsters aufhorchen. Tja wenn, das Wörtchen wenn nicht wäre.

Archiv